MULDENVARIABEL– Der historische, stilvolle Doppelmuldenfalzziegel

MULDEN
VARIABEL
Historischer Doppelmuldenfalzziegel

Der geschichtsträchtige MULDENVARIABEL besticht neben der geometrischen Anordnung der beiden Mulden besonders durch das filigran gegliederte Deckspiel auf dem Dach. Stilvoll und ausgeglichen überzeugt der Doppelmuldenfalzziegel nicht zuletzt durch zwei Möglichkeiten der Verlegung: in Reihe, parallel verlegt oder im Verband, versetzt verlegt.

  • Geometrisches, filigran gegliedertes Flächendeckbild
  • Die Nr. 1 bei rustikalen Landhäusern und Gehöften
  • Optimal für die Sanierung historischer Bauwerke und den Denkmalschutz
  • Doppelte Verfalzung und variables Deckspiel für sicheres und schnelles Verlegen
  • Viele stilvolle Ergänzungen und Detaillösungen erhältlich

MULDENVARIABEL-Prospekt als PDF Laden

MuldenVariabel – Der Laumans Premium Dachziegel: das Beste aus Ton

Erleben Sie unsere farbigen Premium-Dachziegel in Verbindung mit den unterschiedlichsten Haustypen in unserer Galerie.

Der MuldenVariabel bietet klassische Dachziegel-Farben für bleibende Werte

Alle lebendig nuancierten Farben und Oberflächen unterstreichen mit ihrem charakterstarken Licht- und Schattenspiel immer die gesamte Architektur. Für die individuelle Optik Ihres Hauses.

Entdecken Sie das Komplette Farb- und Oberflächenspektrum

Formteile aus Ton für das vollkeramische Dach.

Sie erhalten exakt auf das Dachziegel-Modell MULDENVARIABEL abgestimmte Formteile, die Ihr Dach in jedem Funktionsbereich von der Belüftung bis hin zum Firstschmuck zu einem ausgereiften, echten Laumans Ton-Ziegel-Dach machen. Natürlich in jeder möglichen Oberfläche und Farbe. Ein perfektes System mit unschlagbarer Optik.

Dachziegel-Formteile aus Ton für perfekte Dächer ohne Materialermüdung.

Flexible Dachziegel-Technik – sichere Lösungen

Ob LAF, LAT, oder TÜ, mit der Übersicht der technischen Dachziegel-Daten bleiben keine Fragen offen. Haben Sie trotzdem Bedarf an speziellem Support, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung.

Abmessungen415 x 245 x 35 mm
Decklängeca. 330 - 350 mm
Deckbreiteca. 200 mm
Bedarfab ca. 14.3 Stk./m²
Gewicht pro Stk.ca. 3.7 kg
Mindestdachneigung 18 °
Regeldachneigung 25 °
Paketinhalt300 Stk.
NATUR-BRANDNR. 11 - NATURROT
NATUR-ENGOBENNR. 12 - ALTFARBEN
NATUR-ENGOBENNR. 14 - ROT
NATUR-ENGOBENNR. 30 - XENON-GRAU
BRILLIANT-GLASURENNR. 50 - SCHWARZ
BRILLIANT-GLASURENNR. 108 - EDELBRAUN

Die genauen Deckmaße werden nach dem Regelwerk des ZVDH an der Baustelle anhand der gelieferten Ziegel ermittelt.

MuldenVariabel Lattabstand
LattenabstandLALAT
ca.330-350 mm320 mm70 mm
Dachneigung20°30°40°50°
First Nr. 100055 mm35 mm35 mm35 mm
First Nr. 30040 mm35 mm40 mm35 mm

Abstand Firstscheitelpunkt / Oberkante Firstlatte (OKF):

Dachneigung20°30°40°50°
First Nr. 1000130 mm110 mm90 mm80 mm
First Nr. 300120 mm105 mm95 mm80 mm

Bei Traufüberstand (TÜ) 60 mm:
Anzahl Reihen (nach Tabelle) + LAT (Trauflattenabstand) + LAF

Exemplarische Tabelle der Sparrenlänge:

Reihen123456
Decklänge in mm (LA)330660990132016501980
3406801020136017002040
3507001050140017502100

Decklängenkalkulator

 
Berechnen
Decklänge in mm (LA)-
-
-

Anzahl Reihen (nach Tabelle) + Ortgangziegel links + Ortgangziegel rechts

Mulden Variabel Ortgang Aussen
DeckbreiteOGLFZOGRH1H2
ca.245 mm200 mm200 mm35 mm60 mm
SchnürabstandRSALFZSAR
ca.45 mm159 mm200 mm200 mm
MuldenVariabel Ortgang Innen
DeckbreiteOGLFZOGRH1H2
ca.245 mm200 mm200 mm35 mm60 mm
SchnürabstandRSALFZSAR
ca.85 mm119 mm200 mm160 mm
Mulden Variabel Ortgang technische Zeichnung
DeckbreiteDKLDKR
ca.245 mm200 mm
SchnürabstandDK-SALDK-SAR
ca.200 mm245 mm

Exemplarische Tabelle der Deckbreite:

Reihen123456
Mittlere Decklänge in mm20040060080010001200

Deckbreitenkalkulator

 
Berechnen
Mittlere Decklänge in mm-
Laumans Windsogberechnung

Sturmklammer Nr. 409-1 zum Einschlagen
Sturmklammer Nr. 456-3 zum Einhängen für Latten 30 x 50 mm,
Sturmklammer Nr. 456-11 für Latten 40 x 60 mm

Sturmklammerzuordnung
Nutzen Sie unser kostenloses Tool zur Sturmklammerzuordnung und Windsogberechnung. Einfach auf die Grafik klicken.

BezeichnungDeckbreite/Schnürabstand
Halbe Ziegel100 mm
Entlüfterziegel, Lüftungsquerschnitt ca. 15 cm²200 mm
Durchgangsziegel für Tondunstrohr/Antenne200 mm
Solaranschlussziegel Durchlass max. 65 mm200 mm
Pultziegel 90°, Schenkellängen 220/100 mm200 mm
Pultortgangziegel links, innenliegender Steg245 mm / 119 mm
Pultortgangziegel rechts, innenliegender Steg200 mm / 160 mm

Pultziegel mit anderen Neigungen/Schenkellängen, Mansardziegel, Knickziegel, etc. auf Anfrage.

JETZT TECHNISCHE DATEN ALS PDF LADEN

MUSTER BESTELLEN

DACHPLANER

ANFRAGE

PROFIS FINDEN