Gebr. Laumans GmbH & Co. KG – Geprüfte Qualität für Optik und Funktionssicherheit

Harmonisch, homogen und langfristig funktional: Damit die Dacheindeckung diese Eigenschaften erreicht, müssen alle Dachziegel optimal ineinandergreifen. Nur so entsteht eine optisch ansprechende Dachfläche, die über Jahrzehnte hinweg allen äußeren Einflüssen trotzt. Die Qualitätskontrolle hat bei Dachziegelhersteller Laumans daher höchste Priorität. „Jeder Schritt unserer Produktionskette wird kontinuierlich überwacht – vom Rohstoffeingang bis zum fertigen Dachziegel“, erklärt Gerald Laumans, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Laumans GmbH & Co. KG. „Modernste Technik hilft uns dabei, deutlich über die einschlägigen Normen hinauszugehen.“

Jeder Dachziegel kommt zweifach auf den Prüfstand

Dank jahrzehntelanger Forschungs­­‑ und Entwicklungsarbeit – unter anderem mit dem Institut für Ziegelforschung Essen e.V. (IZF) – konnte die Qualität der Tondachziegel kontinuierlich verbessert werden, beispielsweise in Bezug auf ihre Langlebigkeit oder ihre Scheiteldruckfestigkeit. Die Tondachziegel von Laumans werden aus Tegelener Ton gefertigt, der in unmittelbarer Nähe zum Laumans-Werk abgebaut wird. Dieser hochwertige Rohstoff aus der Region wird mit einer Tonkomponente aus dem Westerwald zu einem echten Naturprodukt vermischt. Beim Pressen hält der Hersteller den Feuchtegehalt der Ziegelrohlinge genau im Blick. Im darauffolgenden Trocknungsprozess wird das Wasser behutsam über einen Zeitraum von 35 Stunden aus dem Ziegelkörper ausgetrieben. Noch vor Färbung und Brand kommen diese Rohlinge dann ein erstes Mal auf den Prüfstand. Eine spezielle Anlage erfasst mittels Hochgeschwindigkeitskameras die Oberfläche der Dachziegel und identifiziert selbst kleinste Unebenheiten. Etwaige Verkrümmungen werden durch eine Laservermessung aufgedeckt. Entspricht ein Dachziegel nicht der Laumans-Norm, wird er aus der Produktionslinie entfernt. „Während herkömmliche Anlagen nur Abweichungen im Millimeterbereich erkennen, prüfen wir in der Größenordnung von Pixeln und damit noch deutlich stärker im Detail“, so Gerald Laumans.

Sind die Dachziegel gebrannt, werden sie von einer weiteren Prüfanlage erneut kontrolliert. Dabei deckt eine Klangprüfung verborgene Risse auf, Laser- und Kameratechnik überprüft Maße, Maßhaltigkeit und Oberflächengüte. Zusätzlich werden die einzelnen Dachziegel in Stichproben im Rahmen der werkseigenen Qualitätskontrolle überprüft und eingedeckt. Da das menschliche Fingerspitzengefühl ein weiterer, wertvoller Bewertungsmaßstab ist, führt ein Mitarbeiter die Aufsicht bei der Endkontrolle der Dachziegel und hat die Möglichkeit des Eingreifens. Das Ergebnis sind hochqualitative Tondachziegel, deren einheitliche Form exakt übereinstimmt. Die strenge Qualitätsprüfung macht die Einhaltung geringstmöglicher Toleranzen möglich. Der Vorteil zeigt sich im Einbau: Die Tondachziegel lassen sich optimal verlegen, ergeben ein homogenes Flächendeckbild und bieten damit besten Schutz für die Dachkonstruktion.

Übrigens: Weggeworfen wird in der Produktion nichts. Das Material der vor dem Brand aussortierten Dachziegelmodelle kann zur Herstellung neuer Ziegelrohlinge wiederverwendet werden. Die Dachziegel, die die abschließende Kontrolle nach dem Brand nicht bestehen, werden zu Ziegelmehl verarbeitet und dienen unter anderem als Belag für Sportplätze.

Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben

Tondachziegel von Laumans stehen heute für ein Höchstmaß an mechanischer Festigkeit, Dauerhaftigkeit, Wasserundurchlässigkeit und Sicherheit beim Brandschutz. Dank der strengen Qualitätskontrollen erfüllen sie mit Leichtigkeit alle gesetzlichen Vorgaben. Alle Dachziegel aus dem Laumans-Werk in Brüggen-Bracht tragen die CE-Kennzeichnung, die die Übereinstimmung des Produkts mit den EU-Richtlinien sicherstellt. Um diese Kennzeichnung auf ein Produkt aufbringen zu dürfen, muss der Hersteller ein Zertifizierungsverfahren bestehen – bei Dachziegeln und Formziegeln nach DIN EN 1304. Mit dem CE-Kennzeichen und der erfüllten Norm entsprechen die Dachziegel auch der im Jahr 2013 eingeführten europäischen Bauprodukterichtlinie.

Darüber hinaus tragen die Tondachziegel von Laumans das IKOB-Zertifikat. Dieses Zertifikat bestätigt die Übereinstimmung der Produkte mit den Anforderungen des BSB-Baustoffbeschlusses der Niederlande.

Unabhängige Prüfung

Die Prüfungen zur Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben erfolgen durch unabhängige und anerkannte Prüfinstitute. Externe Prüflabors nehmen dabei alle Materialeigenschaften der Tondachziegel in Augenschein. Darüber hinaus werden bei Laumans auch alle Maßnahmen der Eigenüberwachung im Rahmen der Produktion von unabhängiger Seite regelmäßig überwacht. Dabei ist der Güteschutz Ziegel e.V. ein wichtiger Partner.

„Der Name Laumans steht seit über 120 Jahren für höchste Qualität“, erklärt Gerald Laumans. „Unsere hochmoderne, technische Qualitätskontrolle sowie die unabhängigen Prüfstellen geben dem Fachhandel, dem Dachdecker-Handwerk sowie den Bauherren und Eigenheimbesitzern die Sicherheit, dass sie sich auf dieses Qualitätsversprechen voll und ganz verlassen können.“

Die Pressmitteilung „Gebr. Laumans GmbH & Co. KG – Geprüfte Qualität für Optik und Funktionssicherheit“ (Text + hochauflösendes Bild) können Sie hier downloaden

Gebr. Laumans Gmbh & Co. KG
Ansprechpartnerin: Gregor Petri (Presse)
Stiegstr. 88
41379 Brüggen

Tel. +49 208 4696-365
Fax +49 208 4696-300
E-Mail: presse@laumans.de